Ein Spiel mit
über 150-jähriger Tradition

Kegelbillard Regeln

In den Kegel-Billard Disziplinen bringen Spieler mit weißen, gelben oder roten Spielkugel (je nach Disziplin) auf einem dem Karambol ähnlichen Tisch Holzkegel zu Fall. Mit der Objektkugel und/oder durch Karambolagen können Punkte erzielt werden. Fehler dagegen können dem Gegner gutgeschrieben oder mit eigenem Punktabzug bestraft werden.


Kegelbillard ist der Oberbegriff für mehrere Disziplinen im Karambol-Billard, bei denen mittig auf dem Tisch aufgestellte Kegel durch bestimmte farbige Kugeln umgeworfen werden müssen.

Das Billardspiel mit Kegeln ist weniger bekannt, erfreut sich aber ebenfalls großer Beliebtheit.

Speziell die internationalen Varianten 5-Kegel und Eurokegel gewinnen aktuell Zulauf aus ganz Deutschland und erfahren so eine stetig steigende Zahl von Fans.

Das Ziel ist in allen Disziplinen, die mittig auf dem Tisch platzierten Kegel zu Fall zu bringen.

Per Karambolage können dabei zusätzliche Punkte erzielt werden. Fehler werden mit Punktabzug (Minus) bestraft oder dem Gegner gutgeschrieben.

Dabei gibt es zwei verschiedene Varianten von
Kegeln: 5 Holzkegel 105 mm groß und 5 Kunststoffkegel 25 mm
groß (vier Kegel sind weiß, der fünfte mittige Kegel ist rot).

Zusammenfassung von „Touch Billard1.net

Auf folgenden Tischgrößen wird Kegelbillard gespielt:

Kegelbillard-TischTurnierbillard-TischHalbmatch-Tisch*Matchbillard-Tisch
0,90 m x 1,80 m1,05 m x 2,10 m1,15 m * 2,30 m1,42 m x 2,84 m
*Eurokegel ist auch auf Halbmatch-Tischen zugelassen.
Diese sind in Frankreich weitverbreitet und in Deutschland vorwiegend in Rheinland-Pfalz + Saarland.

Kegelbillard Disziplinen

Übersicht der in deutschen Verbänden gespielten Disziplinen


Unser Partner- Hier finden Sie günstiges Billard-Zubehör

https://www.billiard.site/de/