Dreiband Spielregeln schnell erklärt

Dreiband schnell erklärt

Bei dieser Disziplin muss der Spielball mindestens drei Banden berühren, bevor der gegnerische Ball oder der rote Ball berührt wird. Das kann erfolgen, indem zuerst Bande, Ball, Ball oder Ball, Bande, Ball berührt werden. Geschieht dies nicht, handelt es sich um einen Fehler.

Solange kein Fehler gemacht wird, darf der Spieler, der am Billard ist, weiterspielen.

Beim Dreiband ist die Spielfläche von jeglicher einschränkenden Markierung befreit. Liegt der Spielband press an einer Bande, darf der Spieler nicht direkt über diese Bande spielen. Liegen zwei Bälle press, kann die Ausgangsstellung aufgebaut werden.

Der Spieler kann aber auch Vorbande spielen oder den nicht press liegenden Ball zuerst anspielen. Auch ein Anspielen des press liegenden Balles mittels Kopfstoß ist erlaubt unter der Bedingung, dass der press liegenden Ball nicht bewegt wird.

Mehr in den offiziellen Regeln

Tipp: Dreiband-Billard.de

dreiband billard de
Screenshot dreiband-billard.de

Hallo Dreiband-Fans

Bei dieser Billard-Website geht es nicht um Turnier-Ergebnisse, einzelne Sportler oder Clubs – wir befassen uns mit dem Spiel selbst.

Der Hauptteil besteht aus einer Art Trainingscenter:

Es werden Dessins besprochen, wir behandeln Fragen des Positions- und des Verteidigungsspiels, erörtern technische Probleme u.ä. mehr.

Karambolage schnell erklärt
Anzeige
Billardbuch Faszination Dreiband-Billard
Anzeige
Billiards Manual Three-Cushion Vol.1 Book

Karambolage Regeln DBU